Das Tanztraining

Astrid und Anke haben es geschafft: es sieht nach Tanzen aus – zumindest ein wenig…

Gestern Abend haben wir uns das erste Mal in der Grundschule in Esch unter den strengen Augen unserer beiden Tanzlehrerinnen getroffen, um den Tanz für das Motto-Lied zu üben. Zwar hatte man anfänglich Bedenken, dass sich der eine oder andere verletzen könnte, doch mit zunehmender Übung wurde es immer besser!

Im Oktober und November haben wir jeweils noch eine Tanzstunde – und dann wollen wir es auf der Proklamation vorstellen!

Was für ein schönes Fest

Sonntag war es dann endlich so weit: das designierte Dreigestirn stellte sich im Rahmen einer kleinen Grillfeier seinen Helferinnen und Helfern vor und präsentierte hier auch seine Lieder.

Über 30 Gäste – es konnten leider nicht alle kommen – schunkelten bei Bier, Wein, Wasser und Würstchen zu der Musik und lauschten den Erzählungen der Drei. Der Bericht über die  gemeinsame Reise des Dreigestirns durch Westeuropa, auf der auch das Motto „Esch kütt, wie et kütt“ erdacht werden konnte und die Liedtexte geschrieben wurden, rundete den Beitrag ab.

Die Lieder kamen übrigens so gut an, dass die Nachbarn auf den angrenzenden Balkonen mitschunkelten und applaudierten. Zu vorgerückter Stunde bestanden diese darauf, die Lieder nochmals anhören zu dürfen!

Es war ein schöner Nachmittag und Abend mit Freunden und Bekannten. Es folgen noch einige!

 

Das Dreigestirn im Kölner Stadtanzeiger

Heute erschien ein Artikel über das Dreigestirn im Kölner Stadtanzeiger. Es wurde berichtet, dass es eine der meist verkauften Ausgaben gewesen sein soll! Wer keinen Stadtanzeiger mehr bekommen hat, kann den Bericht nachlesen unter der Rubrik „Über uns“ oben auf der Leiste.

Der Videodreh

Da staunten die Escherinnen und Escher aber nicht schlecht, als das designierte Dreigestirn sich heute bei heißen Temperaturen im Ornat durch Esch bewegte. Ob bei Bauer Courth, bei Uschi Rändel, im Miro und in der Bäckerei Kraus: überall sorgten wir für einiges Aufsehen und ein großes „Hallo“.

Der erste Teil des Videos ist also abgedreht, der zweite Drehtag ist Samstag, der 08.09. ab 7 Uhr.

Seit einigen Tagen gibt es uns auch noch auf Instagram. Unter dem Eintrag Dreigestirn Esch könnt ihr uns folgen.

Der Videodreh wurde übrigens von einem Redakteur des Kölner Stadtanzeigers begleitet. Ein Bericht über uns soll Dienstag erscheinen. Wir sind gespannt…

 

 

 

Die Ornate sind da!!

Juchhu! Schneidermeister Lingscheid hat es mal wieder geschafft und alle Ornate gekürzt, geweitet – einfach perfekt auf unsere durchtrainierten und muskulösen Körper geschneidert.

Herzlichen Dank für die Mühe, die Geduld und den Humor!

Video-Clip

Am 23.08.18 ist es endlich soweit! Wir versuchen – passend zu unserem Motto-Lied – ein Musik-Video zu drehen. Seid bitte nicht überrascht, wenn Ihr uns an diesem Tag im Ornat durch Esch ziehen seht. In der Hauptsache werdet Ihr uns vor dem Edeka, im Miro oder dem Göbels antreffen. Ihr könnt uns dann gerne auch ansprechen – und wer möchte, darf auch gerne mitspielen!

Die ersten Buchungen

Heute war es so weit. Fast zeitgleich wurden wir für zwei Veranstaltungen in Esch und Umgebung angefragt. Wir sind gespannt, wer uns noch alles buchen möchte.

Im Tonstudio

Geschafft! Alle Lieder sind gesungen, aufgenommen und abgemischt! Herzlichen Dank an unseren Produzenten Dieter – nein, nicht den Bohlen. Besser – den Dreesbach! Der hat uns in seinem Tonstudio in Lindweiler unterstützt und das Beste aus uns rausgeholt. Wenn ihr mal für eure Lieben oder für Euch selbst was aufnehmen wollt, dann geht da hin!

Das Begegnungsfest

Das designierte Escher Dreigestirn –  Jungfrau Stefanie, Prinz Stefan II und Bauer Manfred – waren natürlich heute beim „Begegnungsfest für alte und neue Nachbarn“ dabei.

Auf dem Gelände  des SV Auweiler-Esch feierten über 270 Menschen bei schönem Wetter, leckerem Essen und reichlich Getränken ausgelassen zur Live Musik des Chors Umoja und der Band Haleb Colonia.

Gold oder Platin?

Gestern waren wir im Tonstudio von Dieter Dreesbach in Lindweiler, der uns bei der Aufnahme des Motto-Liedes unterstützt hat.

Wir hoffen, dass Ihr beim Anhören des Liedes genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Aufnahme.

Welt-Uraufführung der Lieder und von Teilen des Programms ist übrigens beim HelferInnenfest am 02. September. Wer uns also unterstützen möchte…